Nachhaltigkeit in unserer Gärtnerei

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Auch wir setzen uns damit auseinander, da wir der Meinung sind, dass wir nur durch nachhaltiges Handeln einen Einfluss auf die Klimaveränderung haben. Und unser Klima ist wohl die wichtigste Grundlage für das Leben nachfolgender Generationen.
Im Zusammenhang mit unserer Gärtnerei gibt es zwei Bereiche, in denen die Nachhaltigkeit zunehmend eine größere Rolle spielen soll. Zum Einen möchten wir unsere Gärtnerei technisch gesehen möglichst klimaneutral aufstellen, zum anderen soll der Bereich des Konsums, also bezüglich der Produkte die wir für Sie auswählen, möglichst nachhaltig gestaltet sein. Das bedeutet, dass wir bei der Produktauswahl besonders Wert auf nachhaltige Herstellung legen. In diesem Beitrag werden wir die einzelnen Fortschritte dokumentieren. Uns ist bewusst, dass der Weg zu unserem Ziel teils langwierig und mitunter schwierig ist. Aber nur wer Ziele hat, entwickelt sich weiter. Und wir möchten mit unseren Maßnahmen einen Beitrag zur umweltfreundlichen und ressourcensparenden Lebensweise leisten.

Übertöpfe aus Recyclingpapier

Wir haben einen neuen Händler gefunden! Diese Töpfe werden aus Altpapier hergestellt und nicht nur das, sie werden in Sri Lanke von Frauen gefertigt die von zu Hause aus arbeiten können und neben bei Haushalt und Kinder unter einen Hut bringen können. Das ermöglicht ihnen Geld für die Familie zu verdienen und dennoch für die Familie da zu sein. Das ganze erfolgt natürlich unter fairen Bedingungen. Die Töpfe sind innen mit Kautschuk ausgekleidet und sollen einige Jahre dicht sein. Natürlich sollte man nicht das Wasser tagelang innen stehen lassen. Aber das mögen die meisten Pflanzen eh nicht. Schauen Sie vorbei und geben Sie uns ein Feedback, wie Sie diese Produkte finden!

Erste Erfolge bei den Übertöpfen und Wohnaccessoires

Ja, bei unseren Händlern haben wir schon mehrmals nachgefragt, warum sie nicht mehr europäische Produzenten ins Boot holen. Die Antwort darauf war überschaubar. Sie meinten überwiegend, dass nicht genügend Kunden bereit seien mehr zu zahlen, für Produkte die nicht aus Fernost kommen. Diese Auskunft ist wenig erfreulich, aber nichts desto trotz, kommt dank Corona doch Bewegung in die Sache. Viele Konsumenten haben die Entwicklung bereits bemerkt. Konsumgüter und gerade die aus Fernost importierten wurden in den letzten Monaten immer teurer. Viele unserer Händler waren gezwungen ihre Preise aufgrund der massiv gestiegenen Frachtkosten zu erhöhen. Zu den extrem gestiegenen Preisen des Containertransports gesellte sich die Verzögerung der Lieferung. Diese beiden Gründe haben nun doch dazu geführt, dass unsere Händler zunehmend Produkte, die in Europa produziert werden, anbieten. Das freut uns sehr, sodass wir im Bereich der Übertöpfe und Vasen nun einige Produkte haben, die in Europa produziert wurden.

Grundsätzlich muss man zu dieser gesamten Debatte aber auch erwähnen, dass viele Länder in Fernost traditionell Kunsthandwerk anbieten. Indien scheint besonders gut in der Metallverarbeitung zu sein und produziert zum Beispiel zu moderaten Preisen geschliffene Glasvasen. Unsere Händler kennen die produzierenden Betriebe aus Fernost persönlich und gehen regelmäßig bei den Unternehmen vorbei, um gerade die Produktionsbedingungen zu kennen und zu prüfen. Auf diesem Wege bleiben Arbeitsplätze in fernen Ländern erhalten. Dennoch möchten wir Emissionen durch weite Lieferwege so gut wie möglich vermeiden und möchten, dass unsere Produkte in Europa produziert werden.

Glasserie Dekocandle (3)
Wikholm
Glasserie Dekocandle (5)

In Europa sind es besonders die Länder Portugal und Italien die hochwertige Keramik und Terracotta herstellen. Hierzu finden Sie tolle Produkte in unserem Blumengeschäft oder Onlineshop.

Unsere Kunstkarten werden übrigens fast komplett in Deutschland produziert. Ein paar Ausnahmen stammen aus England. Wir freuen uns mit der Firma Taurus Kunstkarten so einen guten Partner zu haben.

E-Bike und Elektroauto

Seit Februar 2020 besitzen wir ein Firmen-E-Bike, welches möglichst vielfältig eingesetzt wird. Wir fahren zu Beratungsterminen zum Kunden mit dem E-Bike. Unsere Mitarbeiter können je nach Bedarf in der Pause das E-Bike nutzen. Die Auslieferung mit dem E-Bike wird noch geplant, evtl. werden wir einen Fahrradanhänger einsetzen.

Seit Januar 2021 haben wir unser neues Elektroauto! Witzigerweise ist es nicht unser erstes. Wir hatten bereits in den 90ern ein Elektromobil. Heute ist die Qualität, Reichweite und die Ausstattung um Welten besser. Wir freuen uns, leise durch die Stadt zu rollen, wenn wir Sträuße und Pflanzen zu Ihnen bringen.

Sanierung Verkaufsgewächshaus

Unser Verkaufsgewächshaus verfügte über eine hohe Rohrheizung und kleine Heizkörper rings entlang der Fenster. Unser Ziel war es, die Wärme der Heizungsrohre möglichst lange im Gewächshaus zu behalten. Befinden sich die Rohre am oberen Ende des Gewächshauses, verhindert das zwar das Absinken kalter Luft, gleichzeitig entweicht die Wärme aber schneller nach oben. Daher haben wir in diesem Gewächshaus, wie auch im Blumengeschäft und Veranstaltungsgewächshaus, eine Bodenheizung verlegt. Die Pflanzen mögen es und die warme Luft kann einmal durch den Raum hindurch aufsteigen. So erhoffen wir uns eine bessere Nutzung der zugeführten Wärme. Denn neben einer möglichst energieneutralen Heizungstechnik macht es Sinn, den Heizbedarf so weit wie möglich zu reduzieren. Und nicht zuletzt ist unser Verkaufsgewächshaus nun deutlich attraktiver geworden.

Blumengroßmarkt Stuttgart – regionale Produktion

Wir haben ein großes Glück, dass wir unsere Schnittblumen dreimal die Woche über den Blumengroßmarkt in Stuttgart beziehen können. Hier finden wir zahlreiche kleine Gärtnereien, die im Umland von Stuttgart saisonale Blumen und Pflanzen produzieren. Somit haben wir überhaupt erst die Möglichkeit, Schnittblumen und Pflanzen zu verkaufen, die nicht weit gereist sind. Das regional produzierte Schnittblumen-Sortiment setzt sich wie folgt zusammen:

  • Frühling: überwiegend Tulpen und Narzissen, Hyazinthen, Maiglöckchen, Vergissmeinnicht
  • Sommer: die ganze Bandbreite an Sommerflor wie Rittersporn, Gomphrena, Margeriten, Gerbera, Germini, Rosen, Frauenmantel, Kräuter, Ammi majus, Solidago, Agaratum, Dahlien, Sonnenblumen, Cosmea, Zinnien, Löwenmäulchen, Bartnelken, Kornblumen, Matricaria, Salvien, Sommeraster, Lysianthus
  • Herbst: Rosen, Sonnenblumen, Dahlien, Chrysanthemen, Gräser
  • Winter: Christrosen, Amaryllis

Das regional produzierte Topfpflanzensortiment setzt sich wie folgt zusammen:

  • Frühling: Narzissen, Tulpen, Hyazinthen, Gemüsesetzlinge, Kräuter
  • Sommer: Hortensien, Beet- und Balkonpflanzen, Kräuter
  • Herbst: Cyclamen, Chrysanthemen, Ziergräser, Stauden und Ziergehölz
  • Winter: Christrosen, Lenzrosen, Amaryllis, Weihnachtssterne

Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen und Anregungen rund um das Thema Nachhaltigkeit in unserer Gärtnerei.